Warum wir (warm) Frühstücken sollten


Warum wir (warm) Frühstücken sollten

Warum wir morgens das (warme) Frühstück nicht auslassen sollten….

Befinden wir uns in Balance, brennt auch unser Agni “Verdauungsfeuer”  immer ausreichend. Mit unserer Ernährung können wir da sehr gut nachhelfen und vor allem schon in der Früh das richtige Fundament für den Tag setzen. Im Ayurveda sind gekochte Speisen immer von Vorteil (weil weniger Energie gebraucht wird diese zu verdauen). In der Früh aber ganz besonders gerade jetzt im Frühling, wo man sich oftmals träge fühlt. Bis 10 Uhr vormittags brennt unser Verdauungsfeuer noch nicht auf Hochtouren, deshalb kann man mit leckeren warmen Porridges das Agni morgens aktivieren.

Deshalb gilt ‚Alle Guten Dinge sind Brei‘, wie die liebe Frausatt beim Kokos Linsen Porridge in unserem Kochbuch schon erwähnt hat.  Wir empfehlen ein warmes Frühstück mit heimischen Superfoods wie Buchweizen, Amaranth, Leinsamen, heimisch angebauten Chaisamen. Schmeckt super gut, geht schnell und ihr habt einfach mehr Power für den Tag und auch weniger Heißhunger bis zum Mittagessen.

Hier geht es zu einem unserer Lieblingsrezepte am Morgen – cremig, mit gesüßt mit Datteln, Mandelmus, Edelbitter Schokolade. Diese Morning Bowl ist zu gut um sie nicht auszuprobieren. Unter unserem Ja! Natürlich  Account findet ihr übrigens auch herrliche, herzhafte Bowls. Schaut unbedingt mal rein.

Aber unser Credo ist: Koche was dir schmeckt, was dir gut tut und vertraue dabei auf dein Bauchgefühl. Denn wenn wir uns im Gleichgewicht befinden, ist unser Appetit ein verlässlicher Kompass dafür, welche Lebensmittel und Geschmäcker wir gerade brauchen. Falls du wirklich morgens nichts essen kannst, kannst du alternativ heißes Zitronenwasser mit Ingwer oder Kurkuma an, dies bringt das Verdauungsfeuer auch in Schwung.

Noch eine schöne Woche ihr Lieben!